English

Verschlüsselung: Grundlage für Netzwerksicherheit

von VPNHaus | 04.12.2013 |Encryption, Industry Commentary, VPN

Verschlüsselung verhindert Sicherheitslücken, schützt Unternehmensnetzwerke und sichert sensible, personenbezogene Daten sowie Kommunikation. Das erfahren wir in der Netzwerksicherheitsbranche unmittelbar. Da Hacker ständig auf der Jagd nach neuen Methoden und Angriffsmöglichkeiten sind und ja auch Regierungen Netzwerke überwachen, ist die Verschlüsselung von Daten wichtiger denn je. Trotz dieser Tatsache ist die Verschlüsselung sämtlicher Medien für Netzwerkverbindungen in vielen Unternehmen bisher nur schleppend umgesetzt worden. Der kürzlich von der Electronic Frontier Foundation (EFF) veröffentlichte Bericht „Encrypt the Web“ macht deutlich, dass selbst großen renommierten Unternehmen Fehler bei der Sicherung ihrer Netzwerkkommunikation unterlaufen.

EFF befragte achtzehn Unternehmen zu ihren Best Practises der Verschlüsselung. Die Ergebnisse wurden in fünf Kategorien eingeteilt. Lediglich vier der befragten Unternehmen erhielten die volle Punktzahl in allen fünf Kategorien. Dies zeigt, dass noch viel für die Sicherheit im Bereich Netzwerkkommunikation getan werden muss. Viele andere Unternehmen, darunter so prominente Namen wie Yahoo!, Facebook und Twitter, wissen, dass die Sicherung ihrer Daten wichtig ist. Daher planen sie die Verschlüsselung der Kommunikation zwischen ihren Rechenzentren im nächsten Jahr. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass sensible Daten, wie beispielsweise persönliche Daten oder Finanzdaten, zu keiner Zeit in falsche Hände gelangen. Andere Unternehmen sollten ihrem Beispiel folgen.

„Den Unternehmen ist der Wunsch ihrer Kunden nach Sicherheit und Privatsphäre bewusst. Deshalb wollen sie zusätzliche Maßnahmen ergreifen und garantieren, dass Verschlüsselung zum Schutz vor den vielen möglichen Angriffen eingesetzt wird“, sagt Kurt Opsahl, leitender Anwalt bei EFF. „Auf diese Weise tragen sie dazu bei, dass die Kunden sich sicherer fühlen, wenn es um ihre Daten geht.“

Die Einführung von Protokollen, wie beispielsweise HTTPS und STARTTLS, zur Sicherung der Kommunikation über das Web ist nicht genug. Zusätzlich müssen Unternehmen, laut der Empfehlung des EFF-Berichts, den Fernzugriff auf ihre Netzwerke nach allen Seiten hin absichern. Zur umfassenden Sicherung der Verbindungen zu Unternehmensnetzwerken gehört auch die Verwendung von VPNs. Diese robusten Technologien  erzeugen einen hochsicheren, verschlüsselten Tunnel. Dieser ermöglicht den Mitarbeitern den Zugriff auf das Netzwerk, ohne dass Daten abgefangen werden können. Neueste VPN-Technologien gehen tatsächlich einen Schritt weiter: Sie unterstützen neue Verschlüsselungsstandards wie beispielsweise Elliptic Curve Cryptography (ECC).

Eine umfassende Verschlüsselung ist für Unternehmen dringend geboten. Durch die Einbindung von Verschlüsselung in die Unternehmenskultur sowie in sämtliche Datenübertragungsmedien kann eine Vielzahl von Angriffen verhindern werden. EFF hofft, dass durch den Bericht mehr Unternehmen dazu angeregt werden, eine ganzheitliche Verschlüsselung zu implementieren. Das hoffen wir auch.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK