English

Sicherheitseinschränkungen mobiler Endgeräte - ein Kernthema auf der Interop Las Vegas 2013

von VPNHaus | 30.04.2013 |Industry Commentary, IT policy, Rethink Remote Access, Shows, VPN

von Rainer Enders, Technischer Leiter Nord- und Südamerika, NCP engineering, Americas

Das Betriebssystem Android und seine diskutierten Sicherheitseinschränkungen werden zusammen mit anderen mobilen Betriebssystemen sicherlich ein Kernthema auf der diesjährigen Interop sein. Immerhin haben die Sicherheitseinschränkungen die Aufmerksamkeit der American Civil Liberties Union (ACLU) erregt. ACLU hat Beschwerde gegen die vier größten Mobilfunkanbieter in den USA eingereicht, da diese nach ACLU nicht ausreichende Anstrengungen unternehmen, um private Informationen ihrer Kunden unter Android zu schützen.

Einige Probleme sind hinreichend bekannt,  andere beliebte Betriebssysteme wie iOS haben ähnliche Schwächen. Durch Trends wie bring-you-own-device (BYOD) oder die "Consumerization der IT" ist die Tragweite dieser Probleme jetzt umso größer. Den Verantwortlichen für Netzwerksicherheit sind streckenweise die Hände gebunden, da bei einigen mobilen Plattformen APIs für wichtige Sicherheitsfunktionen wie VPNs oder Personal Firewalls nicht offen zugänglich sind.

Die Verbreitung der mobilen Endgeräte hat einen weiteren schwerwiegenden Nebeneffekt zu Tage gefördert: Wichtige Sicherheitsfunktionen, die von Konzernen oder Regierungsorganisationen gefordert werden, gibt es nicht.

Es ist klar, dass BYOD keine vorübergehende Modeerscheinung war. Firmen aus allen Branchen müssen Wege finden  damit klar zu kommen, ohne die Sicherheit Ihrer IT-Infrastruktur zu gefährden. Mit jedem neuen Tag wird den Firmen und Organisationen klarer, dass sie über 0815-Ansätze hinausgehen müssen, die mobilen Endgeräte und Betriebssysteme von Hause aus bieten. Zusätzlich muss sich die Mobilgeräteindustrie vermehrt um Strategien und Technologien für den Endpoint-Schutz kümmern, wenn diese Einschränkungen permanent behoben werden sollen.

Wie und wann die Industrie diese Probleme angeht, bleibt noch offen, aber es ist klar, dass Trends wie BYOD und die "Consumerization der IT" nicht auf Android, iOS und andere Betriebssysteme warten werden. Für Firmen bedeutet das: sie müssen aktiv daran arbeiten, dass auch jene Sicherheitsbedürfnisse erfüllt werden, welchen die eingebauten Funktionen mobilen Plattformen aktuell noch nicht nachkommen können.

Halten Sie auf der Interop Las Vegas 2013 Ihre Augen und Ohren offen - wir glauben, dass dieses Sicherheitsthema dort eines der Kernthemen sein wird.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK