English

Ein Jahr IPv6: Rückblick

von VPNHaus | 19.06.2013 |IPv6

Die weltweite Lauch Day von IPv6 im letzten Jahr war die langersehnte Lösung für das Problem, der knapp werdenden IP Adressen.

Bereits in seinem ersten Jahr hat sich IPv6 gut etabliert. So zeigt beispielsweise die Google Statistik IPv6 Adoption, eine exponentielle Steigerung des IPv6 Einsatzes über das letzte Jahr. Obwohl das positiv klingt, ist das Kommunikationsprotokoll noch relativ unbekannt.

Im Laufe der nächsten Jahre wird der Bedarf an IPv6 noch deutlicher werden. Bereits dieses Monat wird Nord Amerika laut der kürzlich veröffentlichten Statistik der Internet Society keine neuen IPv4 Adressen mehr haben; in Europa und Asien sind sie bereits ausgegangen. Auch belastet die steigende Anzahl der internetfähigen Endgeräten wie Smartphones, Tabletts, Haushaltsgeräte und Fahrzeuge das IPv4 Netzwerk zusätzlich.

Auch wenn IPv6 dringend benötigt wird, limitiert noch die IT-Infrastruktur seinen Einsatz. Rainer Enders dazu in seinem IT Business Edge Artikel: "Die Verbreitung von IPv6 wird langsam über die nächsten 10 Jahre erfolgen. Die Provider haben noch viel Arbeit vor sich und müssen Verkabelung, Leitungen und Firmware aufrüsten." Diese Arbeiten stehen leider noch an, da viele Organisationen Workarounds wie Network Address Translation (NAT) als Notlösungen nutzen, statt sich dem eigentlichen Problem zu stellen und den unvermeidlichen Schritt zu einer langfristigen Lösung zu gehen.

Glücklicherweise nehmen immer mehr Organisationen langsam das neue Zeitalter des Internets an. Anbieter wie AT&T, Verizon und Deutsche Telekom engagierten sich für das neue Protokoll und alle drei haben ihre IPv6 Ressourcen im letzen Jahr mehr als verdoppelt. Auch Cloud Provider ziehen nach und locken ihre Firmenkunden mit entsprechenden IPv6 Angeboten.

Wo IPv6 eingesetzt wird, profitieren Firmen von den vielfältigen Vorteilen die IPv6 im Vergleich zu IPv4 bietet. Dazu zählen unter anderem höhere Sicherheit durch IPsec Unterstützung und bessere Tracking Möglichkeiten. Zusätzlich bietet es effizienteres Router Processing und erlaubt größere Datenpakete für schnellere Datenübertragung. Letzteres verbessert die Qualität der Online Videos und verkürzt die Downloadzeiten großer Dateien.

Zum ersten Geburtstag von IPv6 feiern wir einerseits seinen bisherigen Erfolg, aber weisen anderseits auch auf Anfangsschwierigkeiten während der Umstellung des Internets auf das neue Protokoll hin. Denn es gibt 340 Billionen Billionen Billionen gute Gründe, um an das Potential von IPv6 zu glauben.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK